Hintergrund
Logo
Elisenhof Elisenhof Elisenhof
FacebooktwitterKarriere

Seit 140 Jahren Elisenhof

Die Geschichte der Gastlichkeit

Was vor 140 Jahren als Dorfgaststätte begann, ist heute eines der führenden Privathotels der Region. Im Jahre 1871 erhielt die Familie Kamphausen die erste offizielle Konzessionsurkunde, die „Herberge auf dem Land“ bestand damals aus einer Wirtschaft mit zwei Gästezimmern; ein kleiner Rewe-Laden und eine Poststelle sorgten dafür, dass Haus damals schon der Treffpunkt war.  Das ist der Elisenhof bis heute. Nicht zuletzt auch wegen seiner Geschichte.

Nach dem Ersten Weltkrieg übernahmen die Geschwister Elisabeth und Jakob Kamphausen den Familienbetrieb. Die beiden geschäftstüchtigen Gastronomen hatten gleich erkannt: hier kann man expandieren. Bauten einen Saal für 250 Personen. Dieser Raum war für soziale Zwecke, für Tanzveranstaltungen oder Dorfeste gedacht. War weiter Treffpunkt. Ersetzte im Krieg sogar eine Zeitlang die  zerstörte Hocksteiner Kirche.   

Als Jakob Kamphausen in Kriegsgefangenschaft verstarb, bat Elisabeth - selbst kinderlos -  ihren Neffen Peter Jost sen. um Unterstützung. übergab ihm dann Anfang der 60er Jahre die komplette Verantwortung für den Betrieb. Zusammen mit seiner Frau Marianne entwickelte Peter Jost sen. diesen stetig weiter. Das alte Haus und der Saal mussten einem neuen Komplex weichen, es entstanden die ersten 12 Zimmer, denen einige Zeit später weitere 20 Zimmer folgten. Das war die Geburtsstunde des Hotels „Elisenhof“. In Memoriam an Elisabeth Kamphausen benannt. Das Haus weiter Treffpunk.

Von heute auf morgen Hotelchef

Als Peter Jost sen. aus gesundheitlichen Gründen 1991 aufhören musste, übergab er den Stab an den Junior. Peter Jost jr. ist seitdem Hotelier aus Leidenschaft. Alle drei gastronomischen Berufe (Koch, Restaurant- und Hotelfachmann) erlernt, führt er das Unternehmen mit Visionen in eine erfolgreiche Zukunft.  Peter Jost hat sämtliche Umbauphasen verantwortungsvoll begleitet und das Haus nicht nur auf dem regionalen Markt nachhaltig positioniert.
Jetzt wieder ein neuer Abschnitt : Zusammen mit seiner Frau Nathalie hat er große Pläne für Umbau, Anbau und Neubau. Damit es weiter Treffpunkt bleibt!      


HMS

ein Managementbetrieb der HMS GmbH