Ausflug der Auszubildenden des Hotel Elisenhof

Werksbesichtigung bei Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH

So kommt der Softdrink in die Flasche

Werksbesichtigung bei Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH

Mönchengladbach – Auch einmal über den eigenen Tellerrand schauen, ist das Motto der Ausbildung im Mönchengladbacher Hotel Elisenhof. Regelmäßig besuchen die Auszubildenden Lebensmittelhersteller und Lieferanten des Hotels. „So bekommen die jungen Leute eine Ahnung davon, wo die Produkte, die sie den Gästen servieren, herkommen und wie sie hergestellt werden“, erklärt Hotelchef Peter Jost. Auf dem Besuchsprogramm standen bereits eine Brauerei und ein Weingut, nun ging es um das Thema Softdrinks. Erstmalig bekamen Auszubildende des Elisenhofs die Gelegenheit, die Coca-Cola European Partners (CCEP) Deutschland GmbH in Mönchengladbach-Güdderath zu besichtigen.

„Führungen sind im Mönchengladbacher Werk der CCEP Deutschland nicht selbstverständlich“, betont Jörg Müller, Director of Operation im Elisenhof. „Aber dank guter Kontakte, konnten wir unseren Auszubildenden den Ausflug zum Abfüllwerk ermöglichen.“ Ausgestattet mit Sicherheitswesten, Schutzbrillen, Haarnetzen und Kopfhörern erhielten die zwölf Auszubildenden einen guten Einblick in den hochtechnisierten Produktionsablauf von der Reinigung über das Abfüllen bis zum Etikettieren der Softdrink Flaschen. Besonders die Größe des Werks, das eine Betriebsfläche von 105.000 Quadratmetern hat, beeindruckte die Auszubildenden.

Weitere Ausflüge sind in Planung. So werden die Auszubildenden des Elisenhofs noch eine Kaffeerösterei besuchen und zum Fischveredler Deutschen See nach Delmenhorst fahren.

Zurück