DEHOGA-Arbeitstreffen im Hotel Elisenhof

DEHOGA-Arbeitstreffen im Hotel Elisenhof: Zusammenarbeit zwischen Gastronomen und Stadt

Um die Zukunft des Tourismus in Mönchengladbach ging es bei einem Arbeitstreffen der Kreisgruppe Mönchengladbach des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA) mit Oberbürgermeister Norbert Bude und Vertretern der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH (MGMG) im Hotel Elisenhof. Mit am Tisch saßen die Hoteliers und Gastronomen Peter Jost (Hotel - Restaurant Elisenhof), Andreas R. Graf (Best Western Crown Hotel Mönchengladbach und Vorsitzender der DEHOGA Kreisgruppe Mönchengladbach), Thomas Theveßen (Kreisvorsitzender DEHOGA Viersen), Guido Hurtz (Hotel Tannenhof Mönchengladbach) und Uwe Schmitz (Graefen und König), Christopher Muthig von der Bolten Brauerei sowie Peter Schlipköter und Elmar Esser von der MGMG. Gesprochen wurde unter anderem über eine gemeinsame Abstimmung bei der Vermarktung der Stadt und der Region. Gastgeber Peter Jost: "Uns als Gastgebern ist eine enge Zusammenarbeit mit der Stadtspitze und der Marketing Gesellschaft wichtig. Schließlich verfolgen wir ein gemeinsames Ziel und zwar, mehr Menschen nach Mönchengladbach zu locken."

Diskutiert wurde bei dem dreistündigen Treffen unter anderem über den Flughafen Mönchengladbach, den Abzug der britischen Streitkräfte, die Mitgliedschaft von Mönchengladbach im Niederrheintourismus sowie die Bereiche Imagebroschüre, Touristeninformation und Schulung der Taxifahrer. Weitere Treffen sind geplant. "Wir sind froh, mit den Entscheidern der Stadt ins Gespräch gekommen und zu sein und möchten diese Zusammenarbeit weiter intensivieren", betont Peter Jost.

Zurück