Jeder dritte Mitarbeiter ein Lebensretter

Jeder dritte Mitarbeiter ein Lebensretter
Ersthelfer-Kurs: Ausbildung des DRK Mönchengladbach. Ein Gast verschluckt sich beim Essen und bekommt keine Luft mehr, erleidet einen allergischen Schock oder rutscht aus und verletzt sich: Vor diesen Unglücken sind auch Hotels nicht gefeit. Damit im Notfall qualifizierte Hilfe bereit steht, wurden im Hotel Elisenhof jetzt 15 Mitarbeiter zu Ersthelfern ausgebildet. Wir wollen für den Ernstfall gerüstet sein. Deshalb haben wir uns auch entschlossen, dass möglichst viele Mitarbeiter am Erste-Hilfe-Kurs teilnehmen?, sagt Hotelchef Peter Jost. Im Elisenhof ist es jeder Dritte, viel mehr als es der Gesetzgeber vorschreibt.

Zwei Tage lang unterrichtete das Deutsche Rote Kreuz Mönchengladbach die Hotel-Mitarbeiter. Was muss man bei der Mund-zu-Mund-Beatmung beachten? Was ist eigentlich eine Herzdruckmassage? Und wie kommt ein Patient in die stabile Seitenlage?, waren nur ein Teil der Fragen, die gemeinsam beantwortet wurden. Dazu wurden die Kursteilnehmer mit alltäglichen Situationen konfrontiert, die immer wieder auch im Hotel passieren können. Was tun, wenn ein Gast einen Herzinfarkt erleidet? Wie versorge ich den Kollegen in der Küche, der sich verbrannt hat?

Der Ersthelfer-Kurs ist noch ausführlicher als es zum Beispiel für den Führerschein erforderlich ist. Damit das Erlernte auch präsent bleibt, findet der Kurs im Hotel Elisenhof nun einmal im Jahr statt.

 

Zurück