Menü, das die Sinne überlistet und den Gaumen überrascht

Menü, das die Sinne überlistet und den Gaumen überrascht

Dieser Termin ist ein Muss für alle Feinschmecker: Am Freitag, 16. April, findet im Hotel Elisenhof in Mönchengladbach-Hockstein ein Eventabend mit dem "Magier der molekularen Küche", Heiko Antoniewicz, statt. Unter dem Motto "Sterne@Classics & Trends2 dürfen sich die Gäste auf ein Erlebnis-Menü mit molekularen Elementen im Dialog mit der klassischen Küche freuen.

Hotelchef Peter Jost ist stolz, dass er den Spitzenkoch für diesen Abend gewinnen konnte. "Heiko Antoniewicz kombiniert Erkenntnisse der modernen Molekularküche mit dem traditionellen Kochhandwerk und schafft daraus revolutionäre Genusskombinationen. Die Gäste werden Gerichte genießen, die die Sinne überlisten und den Gaumen überraschen", verspricht Jost.

Das Fünf-Gang-Menü wird Antoniewicz an diesem Abend gemeinsam mit Elisenhof-Küchenchef René Strathmann zubereiten. Zu Beginn gibt es Flavour Pairing von Avocado, Romasalat, Tomaten und Räucherlachs, gefolgt von Gazpacho von Rote Beete mit Mandeln und Garnelen. Als Zwischengang wird sanft pochierter Schellfisch mit jungem Lauch, Gemüsecerealien und Senf-Öl serviert. Die Hauptspeise ist Maispoulardenbrust 30/56 mit Karotten in Facetten und grünem Tee. Zum krönenden Abschluss gibt es unter dem Titel die "ersten Beeren" eine elektrische Rhabarberkaltschale mit Joghurteis.

Das Menü spiegelt die Vorlieben Antoniewiczs für unkonventionelle Variationen wider. Dabei geht es dem Spitzenkoch nicht um Effekthascherei, sondern darum, die Aromen der Zutaten zu optimieren. Wie erfolgreich er damit ist, belegen zahlreiche Auszeichnungen, die der 44-Jährige im Laufe seiner Karriere erhielt. Unter anderem war er Koch des Jahres, deutscher Lachsmeister und Sieger der Noilly Prat Trophy.

Der Eventabend mit Heiko Antoniewicz am 16. April im Hotel Elisenhof beginnt um 19 Uhr. Der Menüpreis beträgt 49 Euro.

Reservierung werden unter der Telefonnummer 02166-9330 entgegengenommen.

Zurück