Nachwuchskoch Waldemar Klunk ist Regionalmeister

Nachwuchskoch Waldemar Klunk ist Regionalmeister
Überzeugten die Jury der Regionalmeisterschaften mit ihrenKochkünsten: Alexandra Guhl, Waldemar Klunk und Matthias Enzenmüller (von links).
 
Dreifacher Erfolg für das Mönchengladbacher Hotel Elisenhof: Bei den gastgewerblichen Regionalmeisterschaften "Mittlerer Niederrhein" in Krefeld belegte der Koch-Auszubildende Waldemar Klunk den ersten Platz. Seine Kollegen Matthias Enzenmüller und Alexandra Guhl konnten sich über den dritten beziehungsweise vierten Platz freuen. "Das ist ein großartiger Erfolg für die drei jungen Leute und zugleich eine Anerkennung der hervorragenden Ausbildungsarbeit unseres Küchenchefs Elmar Schuler", sagt Hotelchef Peter Jost.
 
Jeweils sieben Auszubildende aus den Berufsgruppen Koch, Hotel- und Restaurantfach kämpften um den ersten Platz als Regionalmeister. Für die Qualifikation zu dem Wettbewerb, der vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) ausgeschrieben wird, mussten die Teilnehmer zunächst eine theoretische Prüfung absolvieren. Die besten 21 kamen dann in die nächste Runde. Hier galt es dann, das praktische Können unter Beweis zu stellen: Für die angehenden Köche hieß das, aus einem vorgegebenen Warenkorb, der unter anderem Roastbeef, Räucherlachs und Äpfel enthielt, ein Drei-Gang-Menü zu kreieren.
 
Waldemar Klunks Kochkünste überzeugten die Fachjury dabei am meisten. Mit seinem Gewinn der Regionalmeisterschaften "Mittlerer Niederrhein" hat er sich für die nordrheinischen Meisterschaften im April in Düren qualifiziert. Peter Jost, Elmar Schuler und das ganze Team des Elisenhof drücken dem 24-Jährigen dafür ganz fest die Daumen.
 
Foto: Elisenhof - Abdruck honorarfrei

Zurück