Nordrheinmeisterschaften in Düren

Gastgewerbliche Nachwuchskräfte traten im sportlichen Wettkampf gegeneinander an. Alle haben ihr Können schon bei den Regionalmeisterschaften in ihrer Region gezeigt und sind dort die Sieger gewesen. Damit qualifizierten sie sich für die Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften und den Wettkampf um den Handelshofpokal.
Düren, 20.04.2018.
Nachdem die Teilnehmer der gestrigen Bezirksmeisterschaften bereits im Rahmen der Regionalmeisterschaften den ersten erfolgreichen Schritt gegangen waren, stand gestern der zweite Schritt – die Nordrheinmeisterschaft - auf dem Weg zu den Deutschen Jugendmeisterschaften an, die im Herbst auf dem Petersberg in Königswinter stattfinden werden, auf dem Programm.  
Die Nordrheinmeisterschaften fanden statt am:

Donnerstag, 19.04.2018
im Nelly-Pütz-Berufskolleg, Zülpicher Straße 50, Düren.

 

Die Sieger der gestrigen Bezirksmeisterschaften haben sich für die Teilnahme an den Landesmeisterschaften qualifiziert, die im Juli in der WIHOGA in Dortmund stattfinden werden.  
Ihre Fahrkarte nach Dortmund haben gelöst:

Hofa:

1.    Platz: Philipp Hommers, Hotel Elisenhof, Mönchengladbach
2.    Platz: Elisabeth Schulte-Uebbing, Excelsior Hotel Ernst, Köln
3.    Platz Sascha Schell, Hotel Horchem, Monschau
4.    Magnus Hofmann, Ameron Parkhotel Euskirchen

Restaurantfachleute:

1.    Platz: Jennifer Reißig, Maritim Hotel, Bonn
2.    Platz: Kathrin Zolke, Pullman Aachen Quellenhof, Aachen
3.    Platz: Marco Elbling, Restaurant Osman 30, Köln
4.    Platz: Lina Weikamp, Landhaus Ridder, Hamminkeln

Köche:

1.    Platz: Pascal Kupilas, BG Etem, Bad Münstereifel
2.    Platz: Felix Wittke, Tafelsilber bar & kitchen, Düsseldorf
3.    Platz: Lenard Freckmann, Restaurant La Sociéte, Köln
4.    Platz: Niklas Baeuerle, Hilton Bonn Hotel, Bonn

 

Folgende Aufgaben mussten die jungen Leute bewältigen:

Die Köche erhielten einen Warenkorb. Aus diesem mussten sie ein 4-Gang-Menü schreiben und dieses sodann für jeweils 5 Personen kochen.  
Die Hotelfachleute mussten eine Marketingaufgabe bewältigen, eine Aufgabe aus dem Bereich des Housekeeping lösen und ihr Können bei einer kleinen Küchenaufgabe  beweisen. Ihre Kreativität konnten sie beim Eindecken der Tische für das große Abschluss-Prüfungsessen unter Beweis stellen. Thema war: Abitur-Feier.
Für die Restaurantfachleute wurde eine Baraufgabe gestellt, es galt Spirituosen am Geruch zu erkennen. Auch flambieren und tranchieren musste fachgerecht gelöst werden und beim Prüfungsessen stellten sie den Service am Tisch sicher. Dabei beobachteten die Juroren und mussten darüber am Ende darüber entscheiden, wer seine Aufgabe am besten und fachlich richtig erledigt hat.  
Für alle Berufsgruppen fand eine Warenerkennung statt, bei der 20 Hardware- und Lebensmittel zu erkennen und die Verwendungsmöglichkeiten zu erläutern waren.  
Wir danken dem Handelshof, der komplett die Ware für die Prüfungen und das Prüfungsessen sowie die Pokale gesponsert hat und der Deutschen Sinalco für das Sponsoring des Mineralwassers.

 

Quelltext: Dehoga/Nordrhein

 

Zurück